Mann bei Messerstecherei in Winterthur schwer verletzt

Der mutmassliche Täter ist von der Polizei bereits verhaftet worden.

Die Polizei geht bei der Tat in Winterthur von einer versuchten Tötung aus. (Keystone/Symbolbild)

Die Polizei geht bei der Tat in Winterthur von einer versuchten Tötung aus. (Keystone/Symbolbild)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Sonntagmorgen wurde in Winterthur ein Mann mit einem Messer schwer verletzt. Der mutmassliche Täter, ein 28-Jähriger aus Brasilien, wurde noch am Tatort verhaftet. Die Polizei geht von einer versuchten Tötung aus.

Zur Auseinandersetzung kam es gemäss Mitteilung der Kantonspolizei Zürich gegen 7.40 Uhr. Die Polizisten fanden am Tatort einen Mann vor, der an seinen Extremitäten blutete. Die genaue Art der Verletzungen gibt die Kantonspolizei aus ermittlungstechnischen Gründen nicht bekannt.

Die Polizisten verhinderten gemäss Mitteilung mit einem Abbindsystem, dass der Mann bis zum Eintreffen des Rettungswagens noch mehr Blut verlor. Die Ambulanz brachte den Verletzten ins Spital.

Für die Sicherung der Tatort- und Personenspuren standen das Forensische Institut Zürich sowie das Institut für Rechtsmedizin der Universität Zürich im Einsatz. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kantonspolizei Zürich zusammen mit der Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität geführt. (fal/sda)

Erstellt: 03.11.2019, 14:22 Uhr

Artikel zum Thema

Tötung im Hotel: Polizei verhaftet Brasilianer

Der Tote von Freitag in Zürich-Albisrieden soll ein Promi-Coiffeur gewesen sein. Jetzt hat die Polizei einen 39-jährigen Verdächtigen verhaftet. Mehr...

6 Festnahmen und 7 Verletzte in der Stadt Zürich

In verschiedenen Stadtkreisen ist es am Wochenende zu Auseinandersetzungen gekommen. Die Polizei bittet um Mithilfe. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Grosser Sammelspass für die ganze Familie

Perfekt für kalte Wintertage: Bei jedem Einkauf Marken sammeln und gegen exklusive «Disney Winterzauber»-Prämien von Coop eintauschen!

Blogs

Sweet Home Machen wir es uns doch einfach schöner!

Geldblog Zurich unterstreicht Wachstumsambitionen

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Fast wie auf der Titanic: Ein Liebespaar betrachtet die untergehende Sonne im untergehenden Venedig (17. November 2019).
(Bild: Luca Bruno) Mehr...