Zum Hauptinhalt springen

Mann nach Tätlichkeit an Schule verhaftet

Ein psychisch kranker Mann attackierte im Oberstufenschulhaus in Dielsdorf (ZH) eine Lehrerin. Die Polizei nahm den 36-Jährigen daraufhin fest.

Ein psychisch kranker Mann ist verhaftet worden, nachdem er in Dielsdorf ZH im Oberstufenschulhaus ausfällig geworden ist und eine Lehrerin attackiert hatte. Schülerinnen und Schüler blieben unverletzt. Für den 36-jährigen Schweizer wurde eine fürsorgerischer Unterbringung (FU) verfügt.

Kurz nach 8 Uhr hatte der Mann ein Schulzimmer betreten und über den Schulbetrieb geschimpft und gewettert. Als ihn die Lehrerin aus dem Raum wies, stiess er sie zu Boden, wie die Zürcher Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt. Die Frau erlitt Schürfungen und Prellungen am Arm. Anschliessend suchte der Mann das Schulsekretariat auf und wurde dort ausfällig. Schliesslich verliess er das Schulhaus. Die Kantonspolizei verhaftete ihn dann an seinem Wohnort.

Der Mann leide seit längerer Zeit an einer psychischen Erkrankung und sei in entsprechender Behandlung, heisst es in der Polizeimitteilung. Durch einen beigezogenen Arzt sei ein FU verfügt worden.

SDA/ajk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch