Zum Hauptinhalt springen

Mann ringt nach rätselhaftem Sturz um sein Leben

Am vergangenen Samstagabend hat ein Mann nach einem Sturz schwerwiegende Kopfverletzungen erlitten. Was zum Sturz geführt hat, ist unklar.

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Samstagabend um 19.30 Uhr an der VBZ-Haltestelle Höschgasse im Zürcher Seefeld. Der 59-jährige Schweizer verlor aus noch ungeklärten Gründen das Gleichgewicht und stürzte gegen ein stehendes Tram. Dabei zog er sich Kopfverletzungen zu und musste von Schutz & Rettung in ein Spital gebracht werden. In der Zwischenzeit stellte sich heraus, dass die Verletzungen schwerwiegend sind. Der Mann befindet sich in kritischem Zustand auf der Intensivstation und konnte noch nicht polizeilich befragt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch