Zum Hauptinhalt springen

Martin Bäumle ist «nicht mehr haltbar»

Der GLP-Politiker gerät wegen einer Indiskretion vor einer Volksabstimmung unter starken Beschuss. Der Dübendorfer Stadtrat denkt derweil keineswegs an einen Rücktritt. Ratskollegen sehen das anders.

Seine Stadtratkollegen hintergangen?: GLP-Präsident Martin Bäumle
Seine Stadtratkollegen hintergangen?: GLP-Präsident Martin Bäumle
Keystone

Nach dem Schuldeingeständnis von GLP-Politiker Martin Bäumle werden die ersten Rücktrittsforderungen laut: Der Dübendorfer SVP-Gemeinderat und Kantonsrat Orlando Wyss findet den Stadtrat «nicht mehr haltbar». «Martin Bäumle hat seine Stadtratskollegen hintergangen», rügt er. Der Dübendorfer Stadtrat argumentiere, dass zwischen dem Gestaltungsplan und den finanziellen Verhältnissen des Grundeigentümers kein Zusammenhang bestehe. «Wenn das tatsächlich so ist, stellt sich die Frage, warum Martin Bäumle damit an die Medien gelangte.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.