Zum Hauptinhalt springen

Komplett verrechnet: Städtische Wohnungen werden teurer

Die Stadt Zürich muss die Mieten für die Wohnsiedlung Kronenwiese nach oben korrigieren. «Ein Berechnungsfehler», bedauert die Liegenschaftenverwaltung.

Dieses Wochenende stehen die ersten Besichtigungstermine in der Siedlung Kronenwiese an. So günstig wie angekündigt werden die Wohnungen nun aber doch nicht.
Dieses Wochenende stehen die ersten Besichtigungstermine in der Siedlung Kronenwiese an. So günstig wie angekündigt werden die Wohnungen nun aber doch nicht.
Raisa Durandi

An der Medienkonferenz am letzten Dienstag hat die Stadt Zürich für die bald fertiggestellte Siedlung Kronenwiese äusserst günstige Mieten in Aussicht gestellt: 1480 bis 1570 Franken für eine 4½-Zimmer-Wohnung und 1100 bis 1200 Franken für eine mit 2½ Zimmern. «Stimmt nicht», schreibt die Liegenschaftenverwaltung nun in einer Mitteilung. Für die anstehenden Besichtigungen der städtischen Siedlung bei der Kornhausbrücke habe man die Mieten auf den aktuellen Zinssatz umgerechnet und die kürzlich optimierten Grundrisse berücksichtigt, dabei jedoch einen Berechnungsfehler gemacht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.