Zum Hauptinhalt springen

Minderjähriger verunfallt nach durchzechter Nacht

Am frühen Sonntagmorgen fährt ein 17-Jähriger einen Lieferwagen zu Schrott.

Von der Strasse abgekommen: Der minderjährige Fahrer des Lieferwagens entfernte sich von der Unfallstelle, ohne die Polizei zu benachrichtigen.
Von der Strasse abgekommen: Der minderjährige Fahrer des Lieferwagens entfernte sich von der Unfallstelle, ohne die Polizei zu benachrichtigen.
Kapo ZH

Ein 17-Jähriger hatte nach einer durchzechten Nacht einen Unfall mit dem Lieferwagen seines Vaters. Den hatte er zuvor zusammen mit einem Kollegen entwendet. Nachdem er seinen Beifahrer nach Hause gefahren hatte, fuhr der junge Mann auf seiner Strolchenfahrt via Bülach nach Winkel zurück, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. In Winkel geriet er mit dem Lieferwagen rechts von der Fahrbahn ab, rutschte eine Böschung hinunter, kollidierte mit mehreren Signalständern und Sträuchern und kam schliesslich auf einem Bachgeländer zum Stillstand. Am Lieferwagen sowie den Strasseneinrichtungen entstand erheblicher Sachschaden.

Der Minderjährige verliess die Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Polizisten der Kantonspolizei Zürich konnten den fehlbaren Lenker nach kurzer Zeit zu Hause stellen. Zur Abnahme einer Blutprobe wurde er ins Spital gefahren. Der Junge besitzt keinen Führerausweis der entsprechenden Fahrzeugkategorie. Der Teenager wird an die Jugendanwaltschaft Unterland verzeigt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch