Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Mit Tempo 120 quer durch die Stadt Zürich

Eine der letzten Möglichkeiten für einen Spaziergang über die 1156 Meter lange Letzigrabenbrücke. Im Brückentrog liegen bereits die Schienen – bereit für den Einbau.
Der Brückentrog sieht anders aus als ursprünglich geplant: Statt auf Schotter werden die Schienen direkt auf den Beton montiert. Zur Schalldämmung werden zwischen Schiene und Beton vibrationsdämpfende Gummiblöcke eingebaut.
Zwischen kältestem Winter und heissestem Sommer kann die Brücke bis zu einem halben Meter wachsen. Deshalb klaffen am Anfang und am Ende der beiden Rampen je eine Fuge, auf der Schienen, Kabel und Kabelkanäle rutschen können.
1 / 7

Längster Viadukt

Planungsfehler mit Folgen

Testfahrten ab Oktober

SDA/rba