Zum Hauptinhalt springen

Mörgeli, Mörgeli, Mörgeli, Mörgeli, Mörgeli, Mörgeli, Mörgeli

Was hat die Leserinnen und Leser der Zürich-Seiten von Redaktion Tamedia im Jahr 2012 am meisten interessiert? Die Hitparade.

Der Themensieger: Der Medizinhistoriker und SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli wurde in einem Bericht von seinem Chef harsch kritisiert. Das wurde im September publik. Die Rede ist von Fehlern im Museum und unprofessioneller Betreuung der Sammlung. Zwischen dem 12. und dem 21. November erschienen sieben Texte – gemeinsam machen sie den Fall Mörgeli zur Geschichte, welche die Leser am meisten interessierte.
Der Themensieger: Der Medizinhistoriker und SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli wurde in einem Bericht von seinem Chef harsch kritisiert. Das wurde im September publik. Die Rede ist von Fehlern im Museum und unprofessioneller Betreuung der Sammlung. Zwischen dem 12. und dem 21. November erschienen sieben Texte – gemeinsam machen sie den Fall Mörgeli zur Geschichte, welche die Leser am meisten interessierte.
Keystone
2. Rang: 60 Meter in 19 Stunden: Das einstige Direktionsgebäude der Maschinenfabrik Oerlikon wurde in einer gross angelegten Aktion im Mai verschoben. An zwei aufeinanderfolgenden Tagen berichtete . Das MFO-Gebäude schaffte es damit an die Spitze.
2. Rang: 60 Meter in 19 Stunden: Das einstige Direktionsgebäude der Maschinenfabrik Oerlikon wurde in einer gross angelegten Aktion im Mai verschoben. An zwei aufeinanderfolgenden Tagen berichtete . Das MFO-Gebäude schaffte es damit an die Spitze.
Lucienne Vaudan
Rang 6: In der Roten Fabrik in Zürich brach im Mai ein Feuer aus. Die Feuerwehr rückte mit einem Grossaufgebot aus. Die Flammen hielten sie vier Stunden lang auf Trab. Der Einsatz dauerte noch viel länger.
Rang 6: In der Roten Fabrik in Zürich brach im Mai ein Feuer aus. Die Feuerwehr rückte mit einem Grossaufgebot aus. Die Flammen hielten sie vier Stunden lang auf Trab. Der Einsatz dauerte noch viel länger.
Lucienne Vaudan
1 / 6

Das Wetter schlägt wieder mal alle anderen Themen: Der Artikel vom 5. Juli mit dem Titel «Die Gewitterfront nimmt Kurs auf Zürich» war der am meisten gelesene Einzelartikel im Jahr 2012. 60'754 Leserinnen und Leser haben den Text angeklickt, der laufend aktualisiert wurde und am Folgetag schliesslich den Titel «Hochwassergefahr entschärft» trug.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.