Zum Hauptinhalt springen

Mörgelis Drohung

Christoph Mörgeli will sich nicht geschlagen geben. Sein Anwalt hat sämtlichen Kantonsräten Post geschickt. Darin droht er ihnen mit dem Bundesgericht.

Kämpft weiter gegen SP-Regierungsrätin Regine Aeppli: Christoph Mörgeli (SVP).
Kämpft weiter gegen SP-Regierungsrätin Regine Aeppli: Christoph Mörgeli (SVP).
Keystone

Der Schlagabtausch zwischen Christoph Mörgeli (SVP) und Bildungsdirektorin Regine Aeppli (SP) ist um ein Kapitel reicher. Diesmal schaltet sich Mörgeli über seinen Anwalt in eine bevorstehende politische Debatte des Zürcher Kantonsrates ein. Wie die «SonntagsZeitung» schreibt, haben die Parlamentarier von ihm ein Schreiben erhalten. Darin droht er ihnen mit dem Bundesgericht. Er verlangt, dass sie an der Sitzung des 23. Februars nicht auf ein traktandiertes Geschäft eintreten: Dann sollen die Volksvertreter über die Aufhebung der Immunität von Regierungsrätin Regine Aeppli entscheiden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.