Zum Hauptinhalt springen

Motorrad- und Rollerfahrer schwer verletzt

Am Sonntag verletzten sich im Kanton Zürich ein Motorrad- und ein Rollerfahrer schwer, einer davon an der Langstrasse. In beiden Fällen wurden sie von Autofahrern übersehen.

Beim Abbiegen Weg abgeschnitten: Unfall an der Josef-/Langstrasse.
Beim Abbiegen Weg abgeschnitten: Unfall an der Josef-/Langstrasse.
Johannes Dietschi, Newspictures

Am Sonntagabend kam es um 23.15 Uhr auf der Langstrasse in Zürich zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem Roller. Nach Angaben der Stadtpolizei fuhr der Personenwagenlenker vom Limmatplatz herkommend durch die Langstrasse und bog nach links in die Josefstrasse ab. Dabei kam es zu einer Kollision mit einem Roller. Er fuhr dem Auto entgegen in Richtung Limmatplatz. Beim Unfall wurde der Rollerfahrer schwer verletzt. Die Langstrasse musste im Unfallstellenbereich für mehrere Stunden gesperrt werden.

Am Sonntagnachmittag kam es in Hittnau zu einer Kollision zwischen einem Motorrad und einem Auto. Ein 79-jähriger Automobilist hatte beim Einbiegen in eine Strasse einen Richtung Saland fahrenden 57-jährigen Töfffahrer übersehen. Dieser wurde von der Front des Autos erfasst und auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo er schwer verletzt liegen blieb. Er wurde mit der Ambulanz ins Spital gefahren.

SDA/ep

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch