Zum Hauptinhalt springen

Nach 61 Jahren muss Frau Steindorfer aus ihrer Wohnung

Hauseigentümer setzen immer öfter auf Massenkündigungen, oft zum Leid langjähriger Mieter. In Regensdorf soll die Swiss Life undurchsichtig gehandelt – und Bewohnern gedroht haben.

«Manchmal wünsche ich mir, dass ich am Morgen nicht mehr aufwache»: Margrit Steindorfer wurde ihre Wohnung gekündigt. Foto: Urs Jaudas
«Manchmal wünsche ich mir, dass ich am Morgen nicht mehr aufwache»: Margrit Steindorfer wurde ihre Wohnung gekündigt. Foto: Urs Jaudas

Jeden Morgen und jeden Abend muss Margrit Steindorfer an das eine Datum denken: 30. Juni 2019. Die 84-Jährige bricht in Tränen aus, als sie in ihren eigenen vier Wänden über ihre Wohnsituation spricht: «Manchmal wünsche ich mir, dass ich am Morgen nicht mehr aufwache.» Als die Swiss Life ihr und ihrem 89-jährigen Mann die Wohnung gekündigt hat, sei für sie eine Welt zusammengebrochen. «Ein alter Baum lässt sich nicht einfach so verpflanzen», sagt die Rentnerin. An diesem Baum hängen Erinnerungen aus sechs Jahrzehnten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.