Zum Hauptinhalt springen

Nach der Kränkung lagen zwei Schwerverletzte auf der Strasse

Ein 31-jähriger Brasilianer wurde vor einem Nachtclub abgewiesen. Dann eskalierte die Situation. Vor Gericht sagte er nun: Er bete für seine Opfer.

Thomas Hasler
Das Obergericht reduzierte die Freiheitsstrafe um ein Jahr. Foto: Urs Jaudas
Das Obergericht reduzierte die Freiheitsstrafe um ein Jahr. Foto: Urs Jaudas

Vor wenigen Tagen feierte er seinen 31. Geburtstag. Es war sein dritter hinter Gittern, und er wird – im besseren Fall – nur noch weitere zwei Geburtstage im Gefängnis verbringen müssen. Dorthin gebracht hat ihn eine Tat, die ihn gemäss seinen eigenen Worten «selber schockiert» hat.

Was der Brasilianer, der in Anzug und Krawatte vor dem Obergericht erschien, an jenem frühen Morgen im Juli 2016 getan hat, nannte er selber «unentschuldbar». Und auch wenn er damals mit Alkohol reichlich abgefüllt war, will er heute die Schuld nicht diesem Zustand zuschieben. Jedenfalls bete er für die beiden Männer und wünsche ihnen alles Gute.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen