Zum Hauptinhalt springen

Neue Vorwürfe gegen Stadtpolizist P. J.

Der Polizei sollen Bilder vorliegen, die den verhafteten Stadtpolizisten P. J. beim Sex «mit zu jungen Frauen» zeigen. Dies sagt ein anonymer Informant gegenüber Radio 24.

Gestern Montag wurde bekannt, dass der Stadtpolizist P. J. wegen Verdachts auf versuchte Anstiftung zu einem Tötungsdelikt in U-Haft sitzt. Heute Dienstag werden neue Vorwürfe gegen den 48-jährigen P. J. laut: Die Polizei soll einen USB-Stick konfisziert haben, auf dem P. J. Sexfotos gespeichert haben soll. Sexfotos, die ihn selbst mit «sehr jungen Frauen» zeigen. Dies berichtet Radio 24 und stützt sich auf einen anonymen Informanten, der die Daten selbst gesichtet haben will. «Ich hatte das Gefühl, dass die zu jung waren, noch minderjährig», sagt der Informant.

Auf dem Stick habe P. J. ausserdem seine Dienstpläne und Fotos seiner Kinder gespeichert. Die zuständige Staatsanwaltschaft bestägte die Existenz des Sticks, die neuen Vorwürfe wurden indes nicht kommentiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch