Zum Hauptinhalt springen

Neuer oder alter Kindergarten?

Die Stimmberechtigten entscheiden am 25. November, ob im Kanton Zürich anstelle des heutigen Kindergartens die Grundstufe eingeführt werden soll – entweder freiwillig oder obligatorisch.

Gemischte Klasse in Hütten ZH: Die Kinder werden ihrem Entwicklungsstand entsprechend gefördert.
Gemischte Klasse in Hütten ZH: Die Kinder werden ihrem Entwicklungsstand entsprechend gefördert.
Nicola Pitaro

Am nächsten Abstimmungssonntag werden es fast exakt zehn Jahre her sein, dass der damalige Bildungsdirektor Ernst Buschor (CVP) mit einer Mega-Schulreform gescheitert ist. Er sprach damals von «einem schwarzen Tag für die Zürcher Jugend». Die Stimmberechtigten hatten am 24. November 2002 mit 53 Prozent Nein-Stimmen ein Volksschulgesetz abgelehnt, mit dem unter anderem die Grundstufe eingeführt worden wäre – eine neue, damals noch wenig bekannte Art der Einschulung, in der Kindergarten und Schule verschmolzen werden. Ängste vor der Grundstufe hatten den Ausschlag für das Volks-Nein gegeben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.