Zum Hauptinhalt springen

Neues Gymnasium in Dübendorf?

Kaum sind die neuen Kantonsschulen am Zürichsee beschlossen, gibt es Planspiele für ein Gymi im Glattal – allenfalls im Innovationspark.

Der Innovationspark Dübendorf ist noch nicht gebaut. Vielleicht hats auf dem Areal des Flugplatzes Platz für eine Kanti.
Der Innovationspark Dübendorf ist noch nicht gebaut. Vielleicht hats auf dem Areal des Flugplatzes Platz für eine Kanti.

Wenn heute die Schülerzahlen an den Kindergärten explodieren, bedeutet es auch viel mehr Kantonsschüler in ein paar Jahren. Aus diesem Grund hat der Kanton bereits ein neues Gymnasium am rechten und eines am linken Zürichsee lanciert. Ein Provisorium in Uetikon ist bereits in Betrieb, eines in Au/Wädenswil öffnet 2020.

Aber auch im Raum Zürich-Nord/Glattal könnte es künftig zu Engpässen in den bestehenden Schulhäusern kommen. Deshalb gibt es Planspiele für eine neue Kantonsschule in Dübendorf, wie die NZZ am Mittwoch berichtet. Ins Auge gefasst habe der Kanton etwa das Areal des Innovationsparks. Dessen Verantwortliche sind allerdings nicht informiert, während die Stadt Dübendorf andere Areale bevorzugen würden, wie es heisst.

Das Mittelschul- und Berufsbildungsamt lässt sich nicht in die Karten blicken. Ergebnisse über die Schulraumplanung in der Region Glattal/Oberland seien im Frühling zu erwarten.

Dübendorf war während 38 Jahren und bis 2012 Standort einer Kantonsschule. Diese war allerdings als Provisorium und Filiale der Kantonsschule Zürcher Oberland gedacht, bis nach jahrzehntelanger Planung in Uster endlich ein neues Gymi eröffnet wurde.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch