Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Neustart für 240 Millionen

Sind dafür, 240 Millionen Franken für Kongresshaus und Tonhalle auszugeben: Finanzvorsteher Daniel Leupi (Grüne) und Stadtpräsidentin Corine Mauch (SP) an der Medienkonferenz am 17. September 2015.
Der Vorgänger: Die Neue Tonhalle von Zürich aus dem Jahr 1900 am damaligen Alpenquai. Das nach Plänen der Architekten Fellner & Helmer aus Wien erstellte Gebäude wurde 1937 teilweise abgerissen und durch das Kongresshaus Zürich ersetzt.
Das Zürcher Kasernenareal, undatierte Aufnahme.  Ein SP-Postulat, das die Entlassung der alten Kaserne aus dem kantonalen Denkmalschutz verlangte, ist am Montag, 4. September 2000 nach der Diskussion im Kantonsrat zurückgezogen worden. Seither gilt es, neue Antworten auf die heikle Frage der Nutzung für das provisorische Gefängnis auf dem Areal zu finden.
1 / 22

Restaurant mit Sicht in die Berge

Stadt will Zepter übernehmen

Für den Steuerzahler langfristig günstiger

SDA/ep