Niederlage für Fluglärmgegner

Das Bundesverwaltungsgericht hat die Beschwerde von 16 Gemeinden und der Fluglärm-Vereinigungen gegen Abrollwege abgewiesen.

Fluglärm-Gegner unterliegen: Das Bundesverwaltungsgericht erlaubt Schnellabrollwege am Flughafen Zürich.

Fluglärm-Gegner unterliegen: Das Bundesverwaltungsgericht erlaubt Schnellabrollwege am Flughafen Zürich. Bild: Urs Jaudas

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Flughafen Zürich AG hatte im Herbst 2013 beim Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl) ein Gesuch für je zwei Schnellabrollwege auf den Pisten 28 und 34 gestellt. Mit Hilfe der Abrollwege können die Flugzeuge die Pisten schneller verlassen.

Gegen die Erteilung der Plangenehmigung durch das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek) im März 2016 reichten 16 Gemeinden und drei Fluglärm-Vereinigungen Beschwerden ein.

Kollisionsrisiko verringert

Das Bundesverwaltungsgericht hat in seinem am Montag publizierten Entscheid festgehalten, dass die Grundlagen für die Genehmigung im dafür notwendigen Objektblatt des sogenannten Sachplans Infrastruktur Luftfahrt (SIL) ausreichend seien. Die von den Beschwerdeführern kritisierte ungenügende Güterabwägung hat das Bundesverwaltungsgericht nachgeholt.

Es hat zudem festgestellt, die Schnellabrollwege dienten der Sicherheit des Betriebs, weil die gelandeten Flugzeuge die Piste schneller verlassen könnten. Dadurch erhöhe sich der Abstand zu nachfolgenden Flugzeugen, womit das Kollisionsrisiko verringert werde. Dies sei jedoch nur der Fall, wenn die Kapazitäten nicht erhöht würden, schreibt das Gericht.

Im September 2007 hatte das Uvek den Bau der Schnellabrollwege bereits einmal erlaubt. Das Bundesgericht hob die Genehmigung aber auf, weil der SIL noch nicht aktualisiert vorlag. (sda)

Erstellt: 30.10.2017, 14:12 Uhr

Artikel zum Thema

Besser ein bisschen Fluglärm für alle?

Ist das die Lösung für lärmgeplagte Gemeinden um den Zürcher Flughafen? Eine Studie stellt die bisherige Politik infrage. Mehr...

Welche Zürcher Stadt bekommt am meisten Fluglärm ab?

Quiz Mehr Flüge, mehr Lärm: Die Zukunft des Flughafens Zürich zeichnet sich ab. Schätzen Sie, was dieser heute schon leistet. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

TA Marktplatz

Blogs

Sweet Home Ein Höhepunkt namens Sonntag

Tingler 5 Irrtümer der Küchentisch-Philosophie

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Wer wird Präsident? Ein traditionell gekleideter Chilene, ein sogenannter Huaso, verlässt nach seiner Stimmabgabe in Santiago die Wahlkabine. (19. November 2017)
(Bild: Esteban Felix/AP) Mehr...