Zum Hauptinhalt springen

Noch flattert der Flamingo – und zieht Schaulustige an

Ein junger Flamingo versucht allein beim Obersee zu überwintern. Vogelexperten hoffen, dass der Vogel in wärmere Gefilde weiterzieht. Sonst droht ihm der Hungertod.

Jvo Cukas
Findet noch genug Futter: Flamingo im Schilffeld beim schwyzerischen Hurden.
Findet noch genug Futter: Flamingo im Schilffeld beim schwyzerischen Hurden.
Kurt Anderegg

Beim sonntäglichen Spaziergang auf der Fussgängerbrücke bei Rapperswil-Jona wurde ein Leserreporter Zeuge eines Ornithologie-Spektakels. «Dutzende von Leuten standen da, mit gigantischen Kamerausrüstungen, die gespannt warteten», meint der Mann gegenüber Redaktion Tamedia. Auf einmal sei Bewegung in die Menge gekommen. «Alle waren ganz aufgeregt, und plötzlich flog ein Flamingo über unsere Köpfe.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen