Zum Hauptinhalt springen

Oprah Winfrey joggt durchs Dolderquartier

Rocklegende Tina Turner und Erwin Bach geben sich heute in Küsnacht das Jawort. Über die Gästeliste herrscht Stillschweigen, einzig die bekannteste Talkmasterin der USA wurde bereits in Zürich gesichtet.

Glamouröse Hochzeitsgäste vor dem Anwesen von Tina Turner und Erwin Bach. Eingeladen waren mehr als 100 Personen.
Glamouröse Hochzeitsgäste vor dem Anwesen von Tina Turner und Erwin Bach. Eingeladen waren mehr als 100 Personen.
Sigi Tischler, Keystone
Modischer Hutschmuck in der Farbe des Tages: Eine lächelnde Unbekannte.
Modischer Hutschmuck in der Farbe des Tages: Eine lächelnde Unbekannte.
Sigi Tischler, Keystone
Tausende von Rosen wurden eigens für die Hochzeit von Holland mit Sattelschleppern nach Küsnacht transportiert.
Tausende von Rosen wurden eigens für die Hochzeit von Holland mit Sattelschleppern nach Küsnacht transportiert.
Stefan Hohler
1 / 23

Gemäss dem Magazin «Forbes» ist sie die einflussreichste Entertainerin der Welt – und sie joggte am Samstag durch das Zürcher Dolderquartier. Dort logiert die 59-Jährige während der Hochzeit ihrer Freundin Tina Turner, wie ein Bericht und Bilder des «SonntagsBlick» belegen. Sie erwarte eine «unvergessliche Party», sagte sie Reportern der Zeitung.

Die Gäste wurden gemäss Medienberichten alle gebeten, ganz in Weiss zu erscheinen, während das Gelände mit 70'000 roten und gelben Rosen aus Holland dekoriert wurde. Beginnen soll die Promihochzeit der 73-jährigen Sängerin und ihrem 57-jährigen Verlobten um 17 Uhr. Geplant ist offenbar eine buddhistische Zeremonie.

Seeabschnitt gesperrt

Die Polizei rechnet wegen der Promihochzeit mit einem grossen Ansturm von Schaulustigen und Paparazzi. Auf dem Zürichsee, auf dem zum Zeitpunkt der Hochzeit auch noch Kursschiffe unterwegs sind, kann das gefährlich werden.

«Wir befürchten, dass sich Boote und Schaulustige in die Quere kommen könnten», sagte eine Sprecherin der Kantonspolizei gegenüber TeleZüri. Man habe sich deshalb entschlossen, einen Abschnitt des Sees zu sperren. Der gesperrte Abschnitt sei 50 auf 100 Meter gross und dürfe bis spät in die Nacht nicht befahren werden.

Wer sich trotz Polizeisperre nahe ans Ufer wagt, muss deshalb damit rechnen, von der Polizei aus dem Verkehr gezogen zu werden. Die Braut habe die Sperrung nicht selber beantragt, berichtete TeleZüri. Um ohne Schaulustige heiraten zu können, sei die Sicht auf Turners Villa mit roten Tüchern verdeckt worden.

SDA/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch