Zum Hauptinhalt springen

«Orientieren Sie sich am Beispiel Kachelmann»

Eine Frau beschuldigt ihren Ex-Freund, sie vergewaltigt zu haben. Später will sie davon nichts mehr wissen. Noch in der Untersuchungshaft heiratet sie den Mann. Nun folgte sein Freispruch.

Die Frau und der fast 25 Jahre jüngere Mann hatten sich Anfang Januar 2009 über ein Wohnungsinserat kennengelernt. Die Beziehung gestaltete sich, zurückhaltend formuliert, wechselhaft. Machtspiele und Gewalt, ein ständiger Wechsel von Streit und Versöhnung, gehörten zu den Konstanten - bis die Frau nach fünf Monaten die Beziehung beendete. Sie, sehr eifersüchtig, hatte sein Fremdgehen mit einer ihrer Freundinnen nicht akzeptiert.

Vorsichtige Vergewaltigung

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.