Zum Hauptinhalt springen

Passanten retten 4-Jährigen aus eiskaltem Zürichsee

Gestern Abend ist ein Kind ins Hafenbecken von Lachen SZ gefallen. Es blieb unverletzt.

Glimpflich ausgegangen: Bub war im Lachener Hafen ins Wasser gefallen.
Glimpflich ausgegangen: Bub war im Lachener Hafen ins Wasser gefallen.
Beat Marti/Archiv

Kurz nach 17.30 Uhr ist am gestrigen Dienstagabend ein Kind in den Obersee gefallen. Zwei Passanten konnten es im Hafenbecken von Lachen SZ aus dem rund 8 Grad kalten Wasser retten, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt.

Der 4-jährige Knabe hatte sich zuvor unbemerkt von seiner Mutter entfernt und war in den See gefallen. Die genauen Umstände sind noch nicht bekannt. Der Knabe blieb unverletzt und wurde vom Rettungsdienst zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Der Hafen Lachen aus der Helikopterperspektive. Bild: ZSZ
Der Hafen Lachen aus der Helikopterperspektive. Bild: ZSZ

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch