Passanten retten 4-Jährigen aus eiskaltem Zürichsee

Gestern Abend ist ein Kind ins Hafenbecken von Lachen SZ gefallen. Es blieb unverletzt.

Glimpflich ausgegangen: Bub war im Lachener Hafen ins Wasser gefallen.

Glimpflich ausgegangen: Bub war im Lachener Hafen ins Wasser gefallen. Bild: Beat Marti/Archiv

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Kurz nach 17.30 Uhr ist am gestrigen Dienstagabend ein Kind in den Obersee gefallen. Zwei Passanten konnten es im Hafenbecken von Lachen SZ aus dem rund 8 Grad kalten Wasser retten, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt.

Der 4-jährige Knabe hatte sich zuvor unbemerkt von seiner Mutter entfernt und war in den See gefallen. Die genauen Umstände sind noch nicht bekannt. Der Knabe blieb unverletzt und wurde vom Rettungsdienst zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Der Hafen Lachen aus der Helikopterperspektive. Bild: ZSZ (pu)

Erstellt: 10.04.2019, 10:14 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Blogs

Mamablog Was Neu-Eltern nie mehr hören wollen

Sweet Home Breiten Sie sich ungeniert aus

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Im Wiederaufbau: Das Sonnenlicht am frühen Morgen scheint auf die Kathedrale Notre-Dame in Paris. (16. September 2019)
(Bild: Ian Langsdon) Mehr...