Zum Hauptinhalt springen

Verspätungen der S-Bahnen nach Totalausfall bei der Hardbrücke

Zwischen der Hardbrücke und dem Bahnhof Stadelhofen ging kurz vor dem Feierabenverkehr rund eine halbe Stunde nichts mehr.

Pendler am Bahnhof Stadelhofen mussten sich in Geduld üben. (Archiv)
Pendler am Bahnhof Stadelhofen mussten sich in Geduld üben. (Archiv)

Am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr ist es beim Bahnhof Hardbrücke in Zürich zu einer Störung gekommen. Betroffen war die Strecke zwischen Zürich Hardbrücke über den S-Bahnhof im HB (Gleise 41 bis 44 ) bis nach Zürich Stadelhofen. Grund war eine Stellwerkstörung, die zwischen 15.55 Uhr und 16.20 Uhr zu einem 25-minütigen Totalausfall geführt hatte. Das bestätigte SBB-Mediensprecher Christian Ginsig auf Anfrage dieser Zeitung.

Kurz vor halb fünf Uhr rollte der Zugsverkehr wieder. Pendler müssen aber noch immer mit Verspätungen rechnen. Um 16.45 Uhr verkehrten die S-Bahnen mit circa 5 bis 15 Minuten Verspätung. Der Feierabendverkehr sollte laut Ginsig aber nicht sehr stark betroffen sein.

Während der Störung fielen die S3, S5, S7, S9, S11, S15, S16 und S21 streckenweise aus. Die S5 hielt ausserordentlich in Zürich HB Löwenstrasse und nicht an der Museumsstrasse. Ausserdem hielt die S12 ausserordentlich in Zürich Oerlikon/Wallisellen und ebenfalls nicht an der Museumsstrasse.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch