Zum Hauptinhalt springen

Per Berg-Jet auf die Piste

Am Samstag starten die letzten Skigebiete in die Wintersaison – auch die Bergbahnen Flumserberg. In diesem Jahr kommen die Wintersportler noch schneller auf den Berg.

Neu und schnell: Der Berg-Jet im Skigebiet Flumserberg.
Neu und schnell: Der Berg-Jet im Skigebiet Flumserberg.
PD

Die Bergbahnen Flumserberg starten mit einem neuen Angebot in die Saison: Am Samstag werden die Achter-Gondelbahn «Berg-Jet» und das Restaurant Colors eröffnet. Im Oktober vor einem Jahr haben die Arbeiten am 31-Millionen-Franken-Projekt begonnen, nun können die rundum verglasten Gondeln fristgerecht zur Jungfernfahrt starten.

Die neue Bahn überwindet die rund 620 Höhenmeter zwischen der Talstation Tannenboden und der Bergstation Maschgenkamm in knapp 11 Minuten und kann 2400 Personen pro Stunde transportieren. 105 der neuen 8er-Gondeln können zur gleichen Zeit ihre Runden drehen, 20 neue Masten mussten für den «Berg-Jet» erbaut werden.

Prominente feiern mit

Insgesamt 40 Unternehmen mit über 250 Mitarbeitern seien am Bau der Bahn beteiligt gewesen, schreibt die «Linth-Zeitung» am Freitag. 19'000 Kubikmeter Material mussten für den neuen Gebäudeteil bei der Talstation Tannenboden ausgehoben werden. Neben einer Halle zur Unterbringung der Kabinen verfügt der Neubau über eine Tiefgarage mit Lagerfläche und Werkstatt für die Pistenfahrzeuge. Auch das neue Selbstbedienungsrestaurant Colors mit 146 Innen- und 140 Terrassen-Plätzen samt Bar befindet sich bei der Talstation.

Zur Eröffnung der neuen Anlage haben sich Tina Maze, Martina Hingis, Marie-Theres Nadig, Sonja Nef sowie Vreni Schneider angekündigt. Kurt Aeschbacher wird die Feier moderieren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch