Zum Hauptinhalt springen

Pflegepersonal erhält Begleitschutz

Sicherheitsleute begleiten die Mitarbeiter des Embracher Pflegezentrums am Abend zum Bahnhof. Damit reagiert die Zentrumsleitung auf Belästigungen.

Die Angestellten des Embracher Kompetenzzentrums Pflege und Gesundheit (KZU) fühlen sich auf dem Heimweg nicht sicher. Deshalb bietet das Pflegezentrum nun einen Begleitschutz an: Mitarbeiter des hauseigenen Sicherheitsdienstes gehen mit den Pflegenden zum Bahnhof. Es sei zu Situationen gekommen, in denen sich Angestellte belästigt gefühlt haben, sagt André Müller, Geschäftsführer des Zentrums, gegenüber dem «Landboten» (Artikel nicht online verfügbar).

Das Angebot gelte während der Wintermonate, weil es früh eindunkelt. Davon Gebrauch machen täglich zwischen drei und sieben der 200 Mitarbeiter des Pflegezentrums. Müller sind keine tatsächlichen Übergriffe bekannt. «Wir wollten aber nicht warten, bis tatsächlich etwas passiert», lässt er sich zitieren. Der Begleitschutz galt bisher für Angestellte, die sich zum Parkplatz begaben und ist nun ausgedehnt worden. Das KZU trägt dafür die Kosten.

Mehr Licht, mehr Polizei

In der Gemeinde Embrach sorgt die Stadtpolizei Bülach für Ruhe und Ordnung. Polizeichef Roland Engeler spricht von einer Problemzone rund um den Bahnhof und dem Hardareal, wo das Pflegezentrum steht. Gemeinde und Ordnungshüter hätten nun einerseits beschlossen, den Weg zum Bahnhof besser zu beleuchten. Andererseits will die Polizei häufiger patrouillieren.

Im vergangenen Dezember hatte ein 22-jähriger Schweizer auf dem Gelände des benachbarten Durchgangszentrums einen Asylbewerber erschossen. Laut Müller hat dieser Vorfall das Sicherheitsempfinden seiner Angestellten nicht gefördert. Er könne allerdings nicht beurteilen, ob es sich um Asylbewerber handle, welche die Pflegenden belästigten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch