Zum Hauptinhalt springen

Plötzlich diese Weite: Parlament im Oerliker Corona-Exil

Politik im grossen Stil: In einer riesigen Messehalle könnte der 180-köpfige Zürcher Kantonsrat tagen – und wird dies trotz Verbot wohl auch bald tun.

Neue Weite: Der Raum in der Messe Zürich bietet den Kantonsratsmitgliedern viel Social Dstancing.
Neue Weite: Der Raum in der Messe Zürich bietet den Kantonsratsmitgliedern viel Social Dstancing.
Samuel Schalch

Die Sitzordnung ist gewöhnungsbedürftig. So sitzt SVP-Fraktionspräsident Martin Hübscher gleich neben seinem SP-Pendant Markus Späth in der vordersten Reihe. Normalerweise sind in den Parlamenten jene Parteien nebeneinander positioniert, welche einander auch politisch nahe stehen.

Aber die beiden Politiker sitzen ohnehin nicht physisch da, sondern sind erst durch Namenstafeln auf Tischen gekennzeichnet. Willkommen im neuen Saal der Zürcher Demokratie! Er befindet sich gleich neben dem Hallenstadion in Zürich-Oerlikon, im obersten Stock der Messe Zürich. Die Halle 7 wurde letztmals im Januar für Prüfungen der Uni Zürich benutzt. Normalerweise stellt dort auch die Töff-Messe Swiss-Moto aus, dieses Jahr aber brauchte sie den Saal nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.