Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Problem» Fehr erreicht die Grünen

Die Frauenfrage tritt in den Hintergrund: Daniel Leupi, Mario Fehr, Bastien Girod. Fotos: Dominique Meienberg, Urs Jaudas. Sabina Bobst

«Ein geschlossenes linkes Bündnis ist derzeit wegen der umstrittenen Kandidatur Mario Fehrs nicht so einfach.»

Bastien Girod, Nationalrat Grüne

«Aus realpolitischen Gründen»

Wie werden die Genossen entscheiden? Die SP-Delegierten debattieren darüber, ob sie Mario Fehr ins Rennen um die Regierungsratssitze schicken wollen. Bild: Tamedia/Doris Fanconi
Dass sich Fehr dem Vorgang einer Vertrauensabstimmung stellen muss, ist auch in einer basisdemokratischen Partei wie der SP ungewöhnlich. Bild: Tamedia/Doris Fanconi
Auch Justizdirektorin Jacqueline Fehr muss das Prozedere über sich ergehen lassen, aber in ihrem Fall dürfte das eine Formsache sein. Bild: Tamedia/Doris Fanconi
1 / 3

Die Parteipräsidentin verzichtet