Publibikes rollen bald wieder durch Zürich

Der Veloverleihdienst hat seine Schlösser nachgerüstet. Die Kunden erhalten eine Entschädigung für die Panne.

Schlösser nachgerüstet: Die Publibikes können ab dem 24. September wieder in Zürich ausgeliehen werden.

Schlösser nachgerüstet: Die Publibikes können ab dem 24. September wieder in Zürich ausgeliehen werden. Bild: Samuel Schalch

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Schlösser der Leihvelos von Publibike waren viel zu leicht zu knacken. Deshalb sah sich die Tochterfirma der Postauto AG gezwungen zu reagieren. Sie zog die Velos ein, zuerst in Bern, am 23. August auch in Zürich. Seither steht der Verleihdienst den Kunden nicht mehr zur Verfügung.

Nun hat Publibike heute Freitag mitgeteilt, ab wann sie ihre Flotte wieder schrittweise ausrollen will: ab dem 24. September. In Bern beginnt die Firma bereits am 17. September. «Publibike bedauert die Unannehmlichkeiten während des Unterbruchs», heisst es in der Mitteilung. Wegen der Panne erhalten die Kunden nun eine Gutschrift von zwei Monaten, heisst es weiter. Abzüglich des Monats, in welchem niemand Velos von Publibike ausleihen konnte, ergibt das einen Gratis-Monat als Entschädigung.

Verzögerung bei der Aufrüstung

Die heutige Ankündigung ist bereits die zweite Prognose von Publibike. Ursprünglich wollte man bis am 7. September die Velos wieder auf die Strasse bringen. Dieses Versprechen konnte das Unternehmen nicht einhalten. Die Aufrüstung der Schlösser benötigte mehr Zeit als erwartet. Deshalb musste Publibike ihre Kunden vor einer Woche weiter vertrösten.

Publibike rechnet damit, bis Mitte Oktober die insgesamt 2400 Leihvelos aller acht Veloverleihnetze, die sie betreibt, nachrüsten zu können.

Das Züri-Velo im Test

Was taugt das Züri-Velo? TA-Redaktor David Sarasin im Selbstversuch. Video: Lorenzo Petrò/Patrice Siegrist (sip)

Erstellt: 14.09.2018, 10:52 Uhr

Artikel zum Thema

Das neue Züri-Velo im (Extrem-)Test

Video Unser Testfahrer hat das städtische Leihvelo auf Herz und Nieren geprüft. Nicht ganz unfallfrei. Mehr...

PubliBike zieht auch in Zürich alle Velos ein

Wegen Sicherheitslücken werden auch in der grössten Schweizer Stadt die Leihvelos überarbeitet. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Kaffee – von der Produktion bis zur Wiederverwertung

Der Kaffee von Nespresso mag zwar auf einer Plantage am anderen Ende der Welt wachsen, zuletzt landet er jedoch auf Schweizer Äckern als Dünger.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Kein Ball aber viel Rauch: Der Fussballer Tyler Roberts von Wales steht beim Spiel gegen Dänemark in Cardiff im Dunstkreis von einer Fan-Fackel. (17. November 2018)
(Bild: Matthew Childs) Mehr...