Zum Hauptinhalt springen

Promis im Visier der Justiz

Politiker und Beamte müssen damit leben, wegen Amtsmissbrauchs angezeigt zu werden. Verurteilt werden die wenigsten.

Wegen Körperverletzung angezeigt, aber nie verurteilt: Die Zürcher Alt-Stadträtin Esther Maurer. (2009)
Wegen Körperverletzung angezeigt, aber nie verurteilt: Die Zürcher Alt-Stadträtin Esther Maurer. (2009)
Keystone
Zu viereinhalb Jahren Zuchhaus veruteilt: Raphael Huber. (1994)
Zu viereinhalb Jahren Zuchhaus veruteilt: Raphael Huber. (1994)
Keystone
Musste sich wegen versuchter Erpressung verantworten: Der Zürcher Justizdirektor und Regierungsrat Martin Graf. (2014)
Musste sich wegen versuchter Erpressung verantworten: Der Zürcher Justizdirektor und Regierungsrat Martin Graf. (2014)
Keystone
1 / 8

Fast jedem Regierungsrat und Stadtrat ist während seiner Karriere schon eine Strafanzeige wegen Amtsmissbrauchs angehängt oder angedroht worden. Die Zahl der Verurteilungen ist aber extrem tief. So sind im Kanton Zürich seit 1984 bloss 39 Personen wegen Amtsmissbrauchs verurteilt worden – die meisten davon waren allzu rabiate Polizisten. Das sind die bekanntesten Fälle im Zusammenhang mit Amtsmissbrauch oder Amtsgeheimnisverletzung:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.