Zum Hauptinhalt springen

«Quartierkönig» festgenommen

Der Präsident des Quartiervereins Kreis 5 und langjährige Kirchgemeindepräsident des Industriequartiers, Helmuth Werner, ist festgenommen worden.

Soll in Untersuchungshaft: «Quartierkönig» Helmuth Werner (Bild: 2003).
Soll in Untersuchungshaft: «Quartierkönig» Helmuth Werner (Bild: 2003).
Fabio Derungs

Die Staatsanwaltschaft stellte heute einen Antrag auf Untersuchungshaft für Helmuth Werner, wie die NZZ berichtet. Corinne Bouvard, Sprecherin der Oberstaatsanwaltschaft, bestätigte die Verhaftung des Kirchgemeindepräsidenten des Industriequartiers gegenüber der Zeitung.

Nun entscheidet das Zwangsmassnahmengericht innerhalb von 48 Stunden, ob dem Antrag stattgegeben wird. Dieser wird mit der versuchten Nötigung begründet, von der Mitarbeiter der Kirchgemeinde betroffen gewesen sein sollen. Nicht als Grund angegeben hatte die Staatsanwaltschaft den Vorwurf der ungetreuen Geschäftsführung.

Kirchenrat hatte Anzeige eingereicht

Der Kirchenrat teilte gestern mit, dass er Werner superprovisorisch freigestellt und ein Administrativverfahren eröffnet habe. Zudem erstattete er Strafanzeige wegen Nötigung und ungetreuer Geschäftsführung. «An den Kirchenrat wurden Klagen herangetragen, die auf eine unhaltbare Personalführung durch Helmuth Werner hindeuten», hiess es in einer Mitteilung, die der Kirchenrat gestern Donnerstag versandte. Zudem gebe es Hinweise auf eine «deutliche Kompetenzüberschreitung im Bereich dienstlicher Auslagen».

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch