Zum Hauptinhalt springen

Wie funktioniert Mario Fehr?

Flüchtlingsströme, Sicherheitslage, Überwachungsstaat – im Büro des Zürcher Sicherheitsdirektors Mario Fehr (SP) landen die grossen Dossiers.

Mann des Pathos: Mario Fehr in seinem Büro. Foto: Urs Jaudas
Mann des Pathos: Mario Fehr in seinem Büro. Foto: Urs Jaudas

Es sind Monumentalthemen. Themen, neben denen der politische Normalbetrieb niedlich wirkt: die Flüchtlinge, die zu Tausenden in Zürich untergebracht und betreut werden müssen. Paris, der Terror und die Frage, was der nahe Schrecken für uns, für die Zürcherinnen und Zürcher, bedeutet. Dazu der Staatstrojaner, der temporär hohe Wellen geworfen hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.