Zum Hauptinhalt springen

Ritzmann: «Ich wurde an fünf andere Gefangene gekettet»

Die «Rundschau» verfügt über Protokolle der Einvernahme von Iris Ritzmann. Diese zeigen, wie SVP-Staatsanwalt Andrej Gnehm die ehemalige Mitarbeiterin von Christoph Mörgeli verhörte.

Iris Ritzmann sass zwei Tage in Untersuchungshaft: Auszug aus einem Verhörprotokoll.
Iris Ritzmann sass zwei Tage in Untersuchungshaft: Auszug aus einem Verhörprotokoll.
Rundschau

Dokumente bringen an den Tag, wie SVP-Staatsanwalt Andrej Gnehm im Fall Mörgeli mit den ehemaligen Arbeitskollegen des Nationalrates umgesprungen ist. Die Papiere liegen der Sendung «Rundschau» des Schweizer Fernsehens vor und zeigen, dass der Staatsanwalt im November 2012 in den frühen Morgenstunden sechs bewaffnete Polizisten zum Ehepaar Iris Ritzmann und Eberhard Wolff nach Hause schickte. Das Paar durfte dabei seine beiden Kinder nicht selbst wecken, eine Polizistin hat das übernommen – ebenso wie die Begleitung von Ritzmann in die Dusche.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.