Zum Hauptinhalt springen

Roger Köppel ist jetzt Kämbel-Zünfter

Der «Weltwoche»-Verleger hat das Aufnahmeprozedere in eine der exklusivsten Zürcher Zünfte geschafft. Es gab allerdings Widerstand dagegen.

Elf Angehörige der Zunft zum Kämbel stimmten gegen seine Aufnahme: «Weltwoche»-Chef Roger Köppel.
Elf Angehörige der Zunft zum Kämbel stimmten gegen seine Aufnahme: «Weltwoche»-Chef Roger Köppel.

Der Besitzer, Verleger und Chefredaktor der «Weltwoche», Roger Köppel, ist am Samstagabend feierlich in die Zunft zum Kämbel aufgenommenen worden. Die Aufnahme war nicht unumstritten: Elf Angehörige der Vereinigung stimmten gegen Köppel. Wie immer bewahren die Zünfter über die genauen Gründe eisernes Stillschweigen. Zusammen mit Köppel nahmen die Zünfter vier weitere Kandidaten in ihre Reihen auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.