Zum Hauptinhalt springen

Ruedi Noser und Rita Fuhrer in den Ständerat?

Unternehmer Noser tritt in seiner Firma kürzer – ein Indiz, dass er für Gutzwiller Ständerat werden möchte.

Will sein politisches Engagement ausbauen: Nationalrat Ruedi Noser im September 2014 in der Wandelhalle. Foto: Peter Klaunzer (Keystone)
Will sein politisches Engagement ausbauen: Nationalrat Ruedi Noser im September 2014 in der Wandelhalle. Foto: Peter Klaunzer (Keystone)

Es gibt kein politisches Amt, bei dem sich die Kandidaten derart hartnäckig belauern wie beim Ständerat. Gleichzeitig wissen Bisherige und Neue voneinander fast gar nichts. Höchstens schwache Rauchzeichen steigen hin und wieder auf. Ein solches Zeichen ist die Mitteilung von FDP-Nationalrat und IT-Unternehmer Ruedi Noser. Er gab eben bekannt, dass er die operative Führung der Noser-Gruppe «per sofort» abgebe und nur noch als Verwaltungsrat auf deren Geschäfte Einfluss nehme. Gegenüber dem «Zürcher Oberländer» sagte er, «das Vereinbaren von politischen, geschäftlichen und privaten Aktivitäten ist zunehmend schwierig».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.