Zum Hauptinhalt springen

«Schon ein kurzer Moment in Haft kann zu einem Trauma führen»

Die Jugendpsychiaterin Fana Asefaw warnt davor, Minderjährige neben erwachsenen Delinquenten einzusperren. Die Massnahme sei nicht zielführend.

Hinter diesen Gittern sind auch Minderjährige inhaftiert: Das Zürcher Polizeigefängnis auf dem Kasernenareal.
Hinter diesen Gittern sind auch Minderjährige inhaftiert: Das Zürcher Polizeigefängnis auf dem Kasernenareal.
Keystone

Gemäss Recherchen von Redaktion Tamedia werden im provisorischen Polizeigefängnis auch Jugendliche inhaftiert, obwohl dies Haftgrundsätzen widerspricht. Der Jüngste unter ihnen war elf Jahre alt. Welche Auswirkungen kann das auf die Psyche der Minderjährigen haben? Es ist ganz sicher keine kindgerechte Unterbringung – und Elfjährige sind noch Kinder. Für Kinder und Jugendliche ist eine solche Situation emotional enorm belastend. Die Eltern oder Sorgeberechtigten sind nicht in der Nähe, was bei jungen Menschen grosse Ängste auslöst. Sie können nicht verarbeiten, was mit ihnen geschieht. Das kann wiederum traumatisierende Auswirkungen auf ihre weitere Entwicklung haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.