Sextäter in Winterthur festgenommen

Ein 32-Jähriger soll mit Gewalt versucht haben, Frauen zu Sex zu zwingen – unter ihnen auch eine Minderjährige.

Die Polizei hat einen mutmasslichen Sexualstraftäter und Exhibitionisten überführt.

Die Polizei hat einen mutmasslichen Sexualstraftäter und Exhibitionisten überführt. Bild: Stapo Winterthur

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein im Bezirk Winterthur wohnhafter Schweizer stellte seit Oktober 2019 mehrfach weiblichen Jugendlichen und Frauen nach. In der Folge versuchte er, diese zu sexuellen Handlungen zu drängen, wobei er auch körperliche Gewalt einsetzte. Dies schreibt die Kantonspolizei Zürich in einer Mitteilung vom Montag.

Der 32-jährige Mann wird zudem verdächtigt, mehrfach wegen Exhibitionismus in Winterthur aufgefallen zu sein.

Am 12. Dezember hat ihn die Polizei in Winterthur verhaftet. Er steht in Verdacht, auch eine Minderjährige sexuell genötigt zu haben.

Sein Motiv und der Umfang der strafbaren Handlungen sind noch unbekannt. Der Mann befindet sich in Untersuchungshaft. Bis zur rechtskräftigen Beurteilung seines Verhaltens gilt die Unschuldsvermutung.

Zweiter Fall innert Kürze

Der 32-Jährige ist der zweite mutmassliche Sextäter, der in den letzten Wochen in Winterthur verhaftet wird. Anfang Dezember ist ein 48-jähriger Deutscher in auffälliger Tarnkleidung verhaftet worden, der Frauen belästigt haben soll (hier lesen Sie mehr zu diesem Fall). (pu)

Erstellt: 16.12.2019, 10:37 Uhr

Artikel zum Thema

Lange Haftstrafen und Verwahrung für deutsche Sextäter

Jahrelang hatten zwei Männer auf einem Campingplatz in Lügde Kinder missbraucht. Die Staatsanwaltschaft konnte ihnen 450 Taten nachweisen. Mehr...

«Kleine Verwahrung» für Sextäter

Der Mann, der in Dietikon eine 80-jährige Rentnerin misshandelt hatte, ist zu elf Jahren verurteilt worden. Die Strafe wird zugunsten einer stationären Therapie aufgeschoben. Mehr...

Sextäter bedrängte Frau auf Parkplatz in Zürich

Die Stadtpolizei hat einen Mann verhaftet, der vor einer Frau sein Glied entblösste und sie bedrängte. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Blogs

Sweet Home Die besten Orte für eine neue Ordnung

Geldblog Bei GAM fliessen weiterhin Vermögen ab

Die Welt in Bildern

Ganz schön angeknipst: Ein Mitglied des Bingo Zirkus Theater steht anlässlich des 44. internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo auf der Bühne. (16. Januar 2020)
(Bild: Daniel Cole ) Mehr...