Zum Hauptinhalt springen

Sie bringt 1,6 Kilo Heroin in die Schweiz – und wird freigesprochen

Am Flughafen Zürich erlebte eine 56-Jährige zwei unangenehme Überraschungen. Das Gericht musste schliesslich eine zentrale Frage klären.

Thomas Hasler
«Zum Glück muss der Staat die Schuld beweisen»: Das Gericht spricht die 56-jährige Italienerin frei. Foto: Urs Jaudas
«Zum Glück muss der Staat die Schuld beweisen»: Das Gericht spricht die 56-jährige Italienerin frei. Foto: Urs Jaudas

In einem Zug hatte die 56-jährige Italienerin eine Frau kennen gelernt. Man tauschte Telefonnummern aus, befreundete sich auf Facebook. Kaum einen Monat später meldete sich «Davide», ein Bekannter jener Frau aus dem Zug. Er habe ein Foto von ihr, der 56-Jährigen, gesehen, das ihm sehr gefallen habe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen