Zum Hauptinhalt springen

Sie schaffte den Coup

Elena Marti ist 20-jährig und liess alle Zürcher Grünen hinter sich. Nun spricht sie und sagt, wie es zum Spitzenplatz für die Wahlen in den Nationalrat kam.

«Ich kann sehr ausdauernd sein. Aufgeben ist nicht meine Stärke»: Elena Marti will die Schweiz grüner machen. Foto: Reto Oeschger
«Ich kann sehr ausdauernd sein. Aufgeben ist nicht meine Stärke»: Elena Marti will die Schweiz grüner machen. Foto: Reto Oeschger

Ziemlich überraschend setzten die Grünen die 20-jährige Elena Marti auf den Spitzenplatz für den Nationalrat. Wer ist diese Frau, welche die Herzen der Parteimitglieder im Sturm erobert hat?

Die herbe Wahlniederlage vom 12. April steckte den Grünen des Kantons Zürich noch in den Knochen, als sie letzte Woche die Nationalratskandidaten kürten. Es war keine einfache Ausgangslage, müssen die Grünen doch um einen ihrer drei Sitze zittern. Zudem waren interne Querelen publik geworden. Die idealen Voraussetzungen für endlose Diskussionen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.