Zum Hauptinhalt springen

Sie sind wieder da

Kaum locken die steigenden Temperaturen in die Gärten, schon machen sich die ersten Schädlinge breit. Besonders gefährdet sind in diesem Frühling die Buchsbäume.

Kommt der Buchsbaumzünsler, ist von der Pracht bald nichts mehr übrig. Was die Schädlinge anfressen, stirbt ab.
Kommt der Buchsbaumzünsler, ist von der Pracht bald nichts mehr übrig. Was die Schädlinge anfressen, stirbt ab.
Grün Stadt Zürich
2010 wurde die Raupe des Buchbaumzünslers (Glyphodes perspectalis), einer aus dem ostasiatischen Raum stammenden Schmetterlingsart, erstmals in Zürich festgestellt.
2010 wurde die Raupe des Buchbaumzünslers (Glyphodes perspectalis), einer aus dem ostasiatischen Raum stammenden Schmetterlingsart, erstmals in Zürich festgestellt.
Grün Stadt Zürich
Das vergangene Jahr verlief relativ ruhig. Dieses Jahr zeigen sich die Raupen wieder sehr gefrässig. Trotz des kalten Winters mit wochenlangen Minustemperaturen haben die Larven des Schädlings überlebt.
Das vergangene Jahr verlief relativ ruhig. Dieses Jahr zeigen sich die Raupen wieder sehr gefrässig. Trotz des kalten Winters mit wochenlangen Minustemperaturen haben die Larven des Schädlings überlebt.
Grün Stadt Zürich
1 / 3

Sie kamen vor zwei Jahren aus dem süddeutschen Raum über den Rhein in die Schweiz – und nun fressen sie sich mit Heisshunger durch die Buchsbäume von Zürich. Wo die Buchsbaumzünsler-Raupe auftaucht, wächst kein Blatt mehr. Deshalb warnt Grün Stadt Zürich in einer Medienmitteilung explizit vor dem gefrässigen Schädling.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.