Zum Hauptinhalt springen

So hat Zürich gewählt

Wo hat Roger Köppel gewonnen? Welche Nationalräte sind neu dabei, welche wurden abgewählt? War es eine Frauenwahl? Die Antworten.

Verbesserte sich um einen Listenplatz und zieht neu in den Naitonalrat ein: Die Ustermerin Meret Schneider (Grüne).Foto: Fabienne Andreoli
Verbesserte sich um einen Listenplatz und zieht neu in den Naitonalrat ein: Die Ustermerin Meret Schneider (Grüne).Foto: Fabienne Andreoli

Jositsch souverän, zweiter Wahlgang nötig

Die Überraschung in der Ständeratswahl gab es auf einem hinteren Rang: Marionna Schlatter, die Kandidatin der Grünen, wurde hinter SVP-Mann Roger Köppel vierte und distanzierte die fünftplatziere Tiana Moser (GLP) deutlich. Auf den ersten beiden Plätzen traf ein, was Beobachter erwartet hatten: Daniel Jositsch (SP) sicherte sich die Wahl mit einem Rekordergebnis und erreichte als einziger Kandidat das absolute Mehr. Der amtierende Ständerat Ruedi Noser landete zwar auf dem zweiten Platz und muss am 17. November noch einmal antreten, um seinen Sitz zu verteidigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.