Zum Hauptinhalt springen

So kürzt der Kantonsrat das 14,6-Milliarden-Budget

In der Monsterdebatte um den kantonalen Voranschlag gibt es mehr als 50 Sparanträge. Bei jenen zum Steueramt gingen die Emotionen hoch.

«Wenn Sie bei den Steuerkommissären kürzen, müssen Sie auch die Steuereinnahmen zurückfahren»: Ursula Gut, Finanzdirektorin Kanton Zürich.
«Wenn Sie bei den Steuerkommissären kürzen, müssen Sie auch die Steuereinnahmen zurückfahren»: Ursula Gut, Finanzdirektorin Kanton Zürich.

Der Budgetentwurf des Kantons sieht Ausgaben von über 14,6 Milliarden Franken vor – 450 Millionen mehr als das letztjährige Budget. Da auch die Einnahmen steigen, resultiert lediglich ein Defizit von 175 Millionen. Die Mehrheit des Kantonsrates will das Budget so weit kürzen, dass es keine roten Zahlen mehr aufweist. Gestern gab insbesondere ein Sparantrag zu reden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.