Zum Hauptinhalt springen

Millionen-Geschäft: So viel verdient Zürich mit Handy-Antennen

Mobilfunkantennen sind ein lukratives Geschäft. Auch die öffentliche Hand macht damit ihr Geld, vor allem eine Abteilung.

Martin Sturzenegger
Auch für die Verwaltungen eine attraktive Einnahmequelle: Mobilfunkantenne in der Zürcher Innenstadt.
Auch für die Verwaltungen eine attraktive Einnahmequelle: Mobilfunkantenne in der Zürcher Innenstadt.
Reto Oeschger

Das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) führt auf seiner Webseite eine interaktive Karte mit farbigen Punkten. Die Punkte stehen für die Standorte aller Mobilfunkantennen in der Schweiz.

Durch die aktuelle Aufrüstung zum neuen Mobilfunkstandard 5G hat das Thema an Brisanz gewonnen. Besorgte oder einfach nur interessierte Bürger in der gesamten Schweiz geben ihre Wohnadresse in der Karte ein und erhalten genaue Auskünfte über den jeweiligen Mobilfunkstandard der Antennen sowie deren Sendeleistung. Zudem kann man sich da darüber informieren, welcher Liegenschaftsbesitzer in der Nachbarschaft Geld verdient, weil er den Providern sein Dach für eine Antenne zur Verfügung stellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen