Zum Hauptinhalt springen

Solar Impulse landet im Bauch des Riesenjets

Um 14.04 Uhr ist Bertrand Piccards Weltumflieger in Dübendorf gelandet – im Bauch eines 747-Superfrachters. Piccard und sein Co-Pilot wurden bejubelt.

Endlich wieder zuhause: Die Solar Impulse landet in Dübendorf, André Borschberg und Bertrand Piccard freuen sich.

Volksfeststimmung auf dem Flugplatz Dübendorf ab Mittag. Es gibt Bratwürste, Kürbissuppe, und Hunderte von Planespottern und Flugfans drängen gegen 14 Uhr an die Piste. Die einen sind mit meterlangen Teleobjektiven ausgerüstet, jene die bloss Handys haben, setzen dafür die Ellenbogen umso entschlossener ein, um ganz vorne zu stehen. «Jetzt ist er über dem Bodensee», meldet ein pensionierter Hobby-Aviatiker, der aufgeregt sein Handy mit einer Flightfinder-App schwenkt.

Ein Cargo-Jumbo aus Abu Dhabi landet um 14 Uhr auf der Militärpiste in Dübendorf – an Bord hat er die in Einzelteile zerlegte Solar Impulse. Im Hintergrund der Säntis.
Ein Cargo-Jumbo aus Abu Dhabi landet um 14 Uhr auf der Militärpiste in Dübendorf – an Bord hat er die in Einzelteile zerlegte Solar Impulse. Im Hintergrund der Säntis.
Walter Bieri, Keystone
Die seltene Landung eines Jumbos in Dübendorf zog Hunderte von Fotografen, Flugzeug-Spottern und Flugfans an.
Die seltene Landung eines Jumbos in Dübendorf zog Hunderte von Fotografen, Flugzeug-Spottern und Flugfans an.
Reto Oeschger
Zwischenlandung in Kairo.
Zwischenlandung in Kairo.
Jean Revillard
1 / 10

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.