Zum Hauptinhalt springen

Stadt macht Velofahrer zu Filmregisseuren

Die Stadt Zürich lanciert einen Wettbewerb, der sich an die hiesigen Velofahrer richtet. Mit einer Kamera ausgestattet, sollen sie ihre innerstädtische Lieblingsstrecke filmen.

Die Stadt Zürich hat sich zum Ziel gesetzt, den Velo- und Fussverkehr zu fördern. Um auf ihre Aktionen im Rahmen des Programms Stadtverkehr 2025 hinzuweisen, lancierte das Tiefbauamt heute eine Facebookseite (Stichwort «Stadtverkehr 2025») mit einem Wettbewerb für alle städtischen Velofreunde.

Vom 19. bis zum 22. September können diese im «Züri rollt»-Container einen Velohelm mit eingebauter Kamera ausleihen und während 30 Minuten ihre innerstädtische Lieblingsstrecke abfahren. Sobald man den Helm abgibt, wird noch am gleichen Abend ein Zusammenschnitt der Aufnahmen auf Facebook veröffentlicht.

Preise an beste Videos

Die Netzgemeinde darf die einzelnen Beiträge bis zum 7. Oktober bewerten. Auf den Hauptgewinner wartet, wen überraschts, ein Velo als Preis. Die zwei Folgeplätze auf dem Podest werden mit einer GoPro-Kamera belohnt und die Gewinner dürfen damit ihre filmischen Fähigkeiten auch in Zukunft weiter vertiefen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch