Zum Hauptinhalt springen

Stadtzürcher EVP wird erstmals von einer Frau geleitet

Die EVP der Stadt Zürich hat eine neue Präsidentin: Gemeinderätin Claudia Rabelbauer tritt die Nachfolge von Kantonsrat Peter Ritschard an.

Die Mitgliederversammlung hatte Rabelbauer am Dienstagabend einstimmig gewählt. Ihr Vorgänger, Peter Ritschard, führte die Stadtpartei während zwei Jahren. Er habe sich selber immer als Übergangspräsident gesehen, schreibt die EVP in einer Mitteilung. Damit wird die Stadtzürcher EVP erstmals von einer Frau geleitet.

Rabelbauer ist seit 2006 für die Stadtkreise 6/10 im Gemeinderat. Sie machte durch Vorstösse zugunsten von Prävention und Bildung auf sich aufmerksam. Rabelbauer ist Ehefrau von Richard Rabelbauer, der im vergangenen März erfolglos für den Stadtrat kandidiert hatte. Zusammen leiten sie eine Kinderkrippe in Altstetten.

SDA/fsc

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch