Zum Hauptinhalt springen

Störung beim Bahnhof Hardbrücke bringt Fahrplan durcheinander

Tausende Pendler erreichten heute Dienstagmorgen ihr Reiseziel zu spät. Grund dafür war eine Stellwerkstörung im Nadelöhr des S-Bahnnetzes.

Nadelöhr im S-Bahn-Netz: Wenn es am Bahnhof Hardbrücke zu einer Störung kommt, sind rasch Tausende Pendler betroffen.
Nadelöhr im S-Bahn-Netz: Wenn es am Bahnhof Hardbrücke zu einer Störung kommt, sind rasch Tausende Pendler betroffen.
Keystone

Heute Dienstagmorgen um 9.50 Uhr kam es beim Bahnhof Hardbrücke zu einer Stellwerkstörung. Der Zwischenfall verursachte im Fern- und S-Bahnverkehr Verspätungen von bis zu 15 Minuten, wie die SBB auf Anfrage mitteilten. Während der Dauer von rund einer halben Stunde waren alle Züge davon betroffen, die den Bahnhof Hardbrücke passierten. Als die Störung behoben war, kam es während knapp einer Stunde zu weiteren Folgeverspätungen. Seit 11.15 Uhr läuft der Verkehr wieder nach Fahrplan.

Tausende Pendler kamen durch die Störung zu spät an ihr Reiseziel. Der Bahnhof Hardbrücke gilt neben dem Bahnhof Stadelhofen als Nadelöhr im S-Bahnnetz, im Minutentakt fahren Züge ein und aus. Wie viele Züge durch die Stellwerkstörungen nicht mehr fahrplanmässig verkehrten, lässt sich jedoch nicht genau abschätzen, wie SBB-Sprecher Daniele Pallecchi sagt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch