Zum Hauptinhalt springen

Chefbeamter hat sich von Swisscom einladen lassen

Der frühere IT-Chef der Stadt Zürich besuchte auf Kosten des Telecom-Konzerns ein Formel-1-Rennen in Monza. Er ist sich keiner Schuld bewusst.

Die Schweizer Delegation flog 2011 mit Privatflieger und Helikopter nach Monza, alles auf Swisscom-Kosten. Foto: Dan Istitene (Getty)
Die Schweizer Delegation flog 2011 mit Privatflieger und Helikopter nach Monza, alles auf Swisscom-Kosten. Foto: Dan Istitene (Getty)

Der Ausblick vom Paddock Club gilt als unübertrefflich. Der Chefbeamte der Stadt Zürich erlebte am 11. September 2011 im Autodromo Nazionale Monza aus nächster Nähe mit, wie 24 Formel-1-Piloten die Motoren ihrer Boliden aufheulen liessen. Zu den Annehmlichkeiten des exklusiven Paddock Club gehören eine Champagnerbar, ein Mehrgangmenü, Besuche von Fahrern sowie ein Paar Ohrstöpsel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.