Zum Hauptinhalt springen

«Swissdate»-Nachfolger: Kochen statt flirten

Ende August wechselt TeleZüri die Kuppel- gegen eine Kochshow aus. Vier Kandidaten bekämpfen sich ab August in der Küche.

Simon Eppenberger

Seit heute Dienstag steht fest: Die Partnersuche auf TeleZüri wird durch ein Konkurrenz-Kochen ersetzt. Unter dem Namen «Swissdinner» bekochen sich vier Kandidaten gegenseitig. Sie werden sich zudem gegenseitig bewerten und so den Sieger erküren.

Die Show, welche in der deutschsprachigen Fernsehlandschaft bereits auf zahlreichen Sendern läuft, startet am Samstagabend, dem 28. August. Laut Mitteilung von TeleZüri (das wie Tagesanzeiger.ch zur Tamedia gehört) ist das Konzept ist «so einfach wie spannend». Die vier Personen, die sich anfänglich nicht kennen, laden abwechselnd jeweils am Samstagabend zu einem dreigängigen Abendessen in die eigene Wohnung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen