Swiss-Pilot fiel im Endanflug aus

Auf dem Flug von Zürich nach Nizza ist es Ende August zu einem Zwischenfall gekommen.

Die Swiss-Maschine war am Sonntagabend, 26. August, in Zürich-Kloten gestartet.

Die Swiss-Maschine war am Sonntagabend, 26. August, in Zürich-Kloten gestartet. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die A320 der Swiss befand sich nur rund 3 Kilometer vor der Pistenschwelle des Flughafens von Nizza, als der Kommandant, ein 49-jähriger Schweizer, aus medizinischen Gründen ausfiel.

Die 166 Passagiere im Flieger, der in Zürich gestartet war, haben vermutlich nichts bemerkt. Denn sofort übernahm der Co-Pilot, ein 28-jähriger Deutscher, und landete die Maschine sicher im südfranzösischen Ferienort.

Das geschah am 26. August um 23 Uhr, wie einem Vorbericht der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) zu entnehmen ist, der heute Freitag publiziert worden ist. Die Sust leitet nun eine Untersuchung zu diesem schweren Vorfall ein.

«Absolute Einzelfälle»

Was genau das Problem des Piloten war, ist nicht bekannt. Die Swiss mache aus Personenschutzgründen grundsätzlich keine Angaben zum genauen Gesundheitszustand ihrer Piloten, sagt Swiss-Sprecherin Karin Müller auf Anfrage. «Ich kann Ihnen aber bestätigen, dass sich der Kapitän wieder in gutem Gesundheitszustand befindet und wieder in den Liniendienst zurückgekehrt ist.» Derartige Vorfälle seien «absolute Einzelfälle». (pu)

Erstellt: 07.09.2018, 10:24 Uhr

Artikel zum Thema

Das sind die 20 sichersten Airlines des Jahres 2017

Billig heisst nicht zwingend unsicher. Das zeigt eine Studie zur Flugsicherheit bei den verschiedenen Airlines. Die Swiss muss sich lediglich mit Platz 40 begnügen. Mehr...

Jumbolino-Piloten fliegen mit Sauerstoffmasken

Der Swiss-Kurzstreckenjet Avro 146 RA100 ist in die Jahre gekommen. Die Zwischenfälle haben sich in den letzten Monaten gehäuft. Mehr...

Pannenflieger der Swiss muss zweimal umkehren

Zwei abgebrochene Flüge innert weniger Stunden – ein Vorfall am Flughafen Zürich wirft ein erneutes Schlaglicht auf die Probleme der Swiss mit ihren Jumbolinos. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Mit CallDoc clever und flexibel versichert

Lassen Sie sich rund um die Uhr medizinisch beraten – und sparen Sie dabei! Profitieren Sie vom Prämienrabatt der Grundversicherung. Jetzt Offerte anfordern.

Kommentare

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Kampf gegen das Aussichtslose: In Kalifornien versuchen die Feuerwehrleute immer noch das Ausmass der Buschfeuer einzugrenzen. (11. Oktober 2019)
(Bild: David Swanson) Mehr...