Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

SZU-Züge sind ständig verspätet

In den letzten Wochen kam es – primär zu Pendlerzeiten – regelmässig zu deutlichen Verspätungen bei den SZU-Bahnen S 4 und S 10. Pendler, welche beim Triemli oder bei der Brunau zusteigen, nerven sich über «tägliche Verspätungen von rund fünf Minuten». Dabei sind auch Verspätungen von bis zu einer Viertelstunde keine Seltenheit, wie dieses Beispiel (Bild vom Bahnhof Selnau) vom vergangenen Donnerstagabend zeigt.
Armin Hehli, Direktor der SZU, bestätigt, dass es seit November zu deutlich mehr Verspätungen komme. Ein Teil des Problems liege an der Technik: So seien ältere Wagen bei den Türen störungsanfällig, sobald die Temperaturen auf den Nullpunkt sänken. Fallen Türen aus, weichen die Fahrgäste aus, was Zeit braucht. Bei feuchten und mit Blättern bedeckten Gleisen müssten die Lokführer zudem vorsichtiger fahren. Die Bremswege verlängerten sich.
Die SZU will ihre Passagiere allerdings nicht umerziehen. Dies werde meist negativ aufgefasst. Allerdings will man die technischen Anfälligkeiten besser in den Griff bekommen.
1 / 7

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.