Zum Hauptinhalt springen

Tiefkühlpizza vor Gericht

Tankstellenshops dürfen nachts und sonntags nur Produkte verkaufen, die «überwiegend auf die spezifischen Bedürfnisse der Reisenden ausgerichtet» sind. Was das genau heisst, müssen jetzt die Gerichte entscheiden.

Das Angebot war «zu breit» und «zu tief»: Die Shell-Tankstelle beim Letzipark (2006).
Das Angebot war «zu breit» und «zu tief»: Die Shell-Tankstelle beim Letzipark (2006).
Sophie Stieger

Zürich – Jahrelang störte sich niemand daran, dass Tankstellenshops rund um die Uhr ihre Waren und Dienstleistungen anboten. Doch was immer mehr Kunden schätzten, verstiess gegen eidgenössische und kantonale Gesetze. Der Versuch, den unbeschränkten Verkauf nachts und sonntags zu legalisieren, scheiterte am Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) und im Sommer 2010 auch am Bundesgericht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.